Aura sehen

Aura sehen

Es gibt Möglichkeiten, eine Aura zu sehen. Dazu wurden eine ganze Reihe an Büchern geschreiben, die Ubungen enthalten, um eine Aura sehen zu können. Auf solcherlei Bücher möchte ich aber hier nicht eingehen.

Eine kleine Übung sei hier erwähnt:
Wenn du eine Aura sehen möchtest, schau dir einen Gegenstand an und zwar in der Weise, das du nicht genau hinsiehst. Schau daran vorbei. Nun konzentriere dich nicht auf etwas, sondern schaue einfach. Am besten geht das, wenn die Umgebung eine einheitliche Farbe aufweist. (Z.B. ein trübes graues Wetter als Umbegung zu einem Baum, auch die Abenddämmerung eignet sich dazu gut…)
Nach einer kurzen Zeit wirst du einen Schimmer um den Gegenstand herum wahrnehmen. Das ist zwar nicht die Aura selbst, aber die energetische “Ausstrahlung”, die der Gegenstand hat… das können sehr viele Menschen mit etwas Übung.

… Die Wahrnehmung und Interpretation der Aura ist ein schönes Betätigungsfeld, unterliegt aber eben immer einer Deutung, und damit einer Festlegung, was “gut” oder “weniger gut” ist. Der Verstand weiß dann zwar etwas damit anzufangen, blockiert aber auch gleichzeitig eine wirkliche Veränderung, da er den Zustand der Aura kontrollieren möchte. (Kontrolle ist die hauptsächliche Tätigkeit des Verstandes) Je stärker der Verstand kontrolliert, desto stärker ist auch der Fluss der Lebensenergie eingeschränkt!
Zudem zeigt die Aura immer nur ein “momentanes” Energiefeld an, das sich durch zahlreiche Einflüsse ständig verändert. Bereits ein Gespräch, eine Nachricht, ein Geruch, etwas zu hören oder zu sehen, dass die Aufmerksamkeit auf sich zieht, verändert die Aura bereits. Das Energiesystem Aura ist ein sehr dynamisches System. Ausserdem sind wir ständig irgendwelchen äußeren Ereignissen ausgesetzt, die Einfluß nehmen…

Wenn wir uns “gut” fühlen, ist die Aura deutlich größer, als wenn wir uns “schlecht” fühlen. Depressionen können zu einer sehr dunklen Aura führen, die wenig Energie ausstrahlt. Selbst Nachrichten, die uns bekümmern, kränken, schocken etc., führen sofort zu einer Veränderung der Aura – sie wird kleiner oder schrumpft sogar stark zusammen. Eine gute Nachricht – eine liebevolle Berührung läßt die Aura dagegen wachsen. Nicht umsonst haben Menschen, die sich geliebt fühlen, eine deutlich stärkere Ausstrahlung als andere Menschen. Ihre Aura ist größer und heller.

Und jetzt kommt die wirkliche Frage – was nutzt mir das alles?
Es kann durchaus hilfreich sein, die Farben der Aura zu kennen, wenn man an einer Verbesserung seiner Situation interessiert ist. Meist ist es aber eher für den Menschen hilfreich, der Hilfe anbietet, wie zum Beispiel ein Heiler oder spiritueller Berater. Dieser liesst daraus ab, welche Behandlung am sinnvollsten ist und agiert entsprechend. Das ist der traditionelle Weg, der immer schon von einigen Menschen gegangen wurde um anderen zu helfen oder sie zu informieren…

Aber es gibt auch andere Wege;

Aura Energy hilft dir, in dem es dich wieder mit deinem Ursprung verbindet.